Referenzen

Referenzen

 

So urteilen unsere Kunden seit 1993

 

Die an dieser Stelle veröffentlichten Briefe sind nur ein Teil der uns erreichten Referenzen und stellen stets die Meinung des jeweiligen Absenders dar. Wir behalten uns in jedem Fall das Recht einer Kürzung vor. Die Originale können nach vorheriger Anmeldung in unseren Geschäftsräumen eingesehen werden.
Ihr MEFAGO-Team


Erfahrungsbericht von Bärbel H., aus Marburg

Als ich vor 2 Jahren die ersten Erfahrungen mit der Regenerationsplatte E in Händen hielt, konnte ich mir nicht vorstellen, was das für positive Reaktionen auf mich ausüben würde. Ich bin Allergikerin und vertrage in keinster Form Säuren im Essen z.B. Essig, Senf usw.. Als mir dann eines Tages wieder einmal die Fingerkuppen aufplatzten, was sehr schmerzhaft ist, hatte ich die Idee den Essig sowie den Senf auf die Platte zu stellen. Meine Familie isst sehr gerne Salat mit Essigdressing und ich habe keine Lust für mich immer extra kochen zu müssen. Als wir dann mittags unseren Salat mit Essigdressing aßen fehlte die bei mir übliche Reaktion auf Essig wie das schon gewöhnliche stechen in den Fingerkuppen. Welch ein Genuss ohne Reue und den damit verbundenen Schmerzen. Endlich konnte ich wieder diesen Salat essen. Das war und ist bis heute eine große Bereicherung für mich und meine Familie. Bei meinen Kindern heißt die Platte Zauberplatte, da sie es auch vermag Zahnschmerzen oder andere Wehwehchen weg zu zaubern.

Erfahrungsbericht von Rudi P., aus Dörrebach

Der von Ihnen am 14. März diesen Jahres gelieferte RFS-Wasseraufbereiter (heute: Regenerationskonverter) hat unsere Erwartungen absolut erfüllt, ja diese zum Teil sogar übertroffen. Dies gilt auch für den nachträglich erworbenen RFS-Getränkeaufbereiter (heute: Regenerationskonverter GA) und die anderen Regenerationsartikel. Ihre Aussagen über die Wirkungsweise der Geräte können wir voll und ganz bestätigen. Seitdem Ihr Gerät in unserem Wasserkreislauf installiert ist, macht es wieder Freude mit dem aus der Leitung kommenden Wasser zu baden, duschen und es auch zu trinken. Das Wasser fühlt sich weich an, als wäre der Kalk nicht mehr vorhanden. Eine Einsparung von Wasch- und Reinigungsmitteln macht sich mittlerweile bemerkbar, und viele Putzarbeiten gehen heute leichter von der Hand. Am meisten hat uns die Veränderung des Kalkes in unserem 5-Liter-Boiler gewundert. Dieses Gerät musste früher alle 4 bis 6 Wochen mit scharfen Lösungsmitteln entkalkt werden, damit er seine Funktion erfüllen konnte. Ende Mai öffneten wir den Boiler um ihn wieder einmal zu reinigen, dabei mussten wir feststellen, dass sich der vorhandene Kalk gelöst hatte und mit einem Tuch abgewischt werden konnte. Da von uns nichts gegen den Kalk unternommen wurde, ist diese Entwicklung Ihrem Gerät zuzuschreiben. Unsere Pflanzen gedeihen sichtbar besser, seit sie mit dem neuen Wasser gegossen werden. Selbst einige, welche wir schon aufgegeben hatten, konnten sich wieder erholen. Bei Ihrem RFS-Getränkeaufbereiter erlebten wir an Anfang immer wieder Neues. Ob wir Wein, Apfelwein, Säfte, Öl, Weinbrand, Milch usw. durchlaufen ließen, konnten wir sofort eine Geschmacksverbesserung feststellen. Das gleiche gilt auch für Ihre Energie- und Störfeldplatten und Ihr Wasser Nr. 7 (heute: Regenerationswasser). Diese Dinge sind nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken und begleiten uns bei der Arbeit, auf Reisen und im Urlaub. Wir möchten Sie mit diesem Schreiben ermutigen in dieser Richtung weiter zu arbeiten, und dass viele Menschen an unseren Erfahrungen teilhaben können.

 

Erfahrungsbericht von Roswitha R., aus Friedrichsdorf

Während eines Zahnarztbesuches hatte ich die Energieplatte mit der weißen Seite (Anm.: Die Regenerationsplatten wurde bis 1995 ohne Hülle geliefert, da sie sich aber verformte und mit der Zeit unansehnlich wurde, haben wir sie in eine Kunstoffhülle eingebettet) zum Körper im BH (linke Seite). Da mir ein Zahn (letzter unterer Backenzahn links) gezogen werden sollte, bekam ich Spritzen zur örtlichen Betäubung. Wieder erwarten betäubte die Spritze nicht. Ich erhielt eine weitere. Obwohl die Zunge und das Zahnfleisch sich taub anfühlte, wurde ich nicht schmerzfrei. Eine weitere Spritze wurde mir ohne Erfolg verabreicht. Da fiel mir ein, dass es u.U. an der Energieplatte liegen könnte. Ich nahm nun die Platte heraus und hielt sie nur noch in der rechten Hand. Die nächste Spritze wirkte. Die Entfernung des Zahnes gestaltete sich sehr schwierig und es entstand eine große Wunde. Der Zahnarzt gab mir Schmerzmittel, sowie ein Rezept für weitere Schmerzmittel und ein Kühlkissen mit. Er meinte, ich müsse mit einer starken Schwellung und wahrscheinlich mit erheblichen Schmerzen rechnen. Zuhause legte ich mich für etwa 1 Stunden auf die Platte. Auch hielt ich sie im Laufe des Abends immer wieder an meine Wange. Ich hatte keinerlei Schmerzen und keine Schwellung, was meinen Zahnarzt am nächsten Tag erstaunte. Am zweiten Tag nach der Operation bekam ich Nachmittags eine kleine Schwellung und Schmerzen – die Wunde hatte sich entzündet. Ich hatte die Platte nach dem ersten Abend nicht mehr benutzt und eine physische Herausforderung an dem Tag, als die Schmerzen begannen. Ich legte dann wieder die Platte auf und die Schwellung ging zurück. Die Schmerzen blieben noch einige Tage. Insbesondere hatte ich mit den Giftstoffe durch Medikamente während der OP und den Wundeinlagen Probleme.


Erfahrungsbericht von Dr. med. Anton P., aus Dittelbrunn


Vorübergehend irritierte Organe reagieren auf Trinken von Wasser 7 (heute: Regenerationswasser), insofern ist Gebrauch zu empfehlen. Logischerweise ist nicht zu erwarten, dass echt pathologisch belastete Organfunktionskreise damit erfolgreich therapiert werden könnten.

Erfahrungsbericht von Dr. med. Bertram K., aus Zell/Main

Anbei die versprochene Dokumentation von zehn Patienten, die mit Aqua Nr. 7 (Regenerationswasser) und Ihren Chakrenmitteln (ad-bibo Mineralien & Edelsteinelixiere - Chakramischungen 1 - 7) behandelt wurden, welche eine Erweiterung meiner Therapie darstellen. Am besten wirken meiner Meinung nach diese Mittel auf der 6. Auraschicht, dort wo unsere Ideen und Muster festgeschrieben sind und weniger auf der 4. Auraschicht (der formgebundenen) und der 5. Auraschicht (Gefühle).

Patient 1: Akuter Migränefall, meist drei Tage trotz medikamentöser Therapie.1 Tropfen Wasser Nr. 7: Ausgleich aller Akupunkturmeridiane bis auf KS innerhalb von 2 Minuten Besserung um ca. 70%.1 Tropfen Chakramittel 7: Völlige Kupierung innerhalb von 5 Minuten.
Patient 2:
Akutes Cervikocephal- und Brachialsyndrom.1 Tropfen Wasser Nr. 7: Entspannung der HWS-Muskulatur bis auf eine Gelose (sofort) Meridiane bis auf Dünndarm ausgeglichen.1 Tropfen Chakramittel 3: Gelose löst sich auf. Schmerzfrei.

Patient 3: Akute Lumbalgie bei ISG-Blockade. Chirotherapie, Ohrakupunktur. Schmerzreduktion ca. 70%.1 Tropfen Wasser Nr. 7: Ausgleich auf 40 aller Punkte. Schmerzfrei.

Patient 4: Akute Allergie beider Axillen.1 Tropfen Chakramittel 6 und 1 Glob. Rhus tox LM VI mittags: Bis zum Abend völliges Abklingen der Hauterscheinungen.

Patient 5: Akut toxisches Handekzem mit Rhagaden, Lymphaustritt und Juckreiz, viele Meridianpunkte außerhalb der Norm.1 Tropfen Chakramittel 5 und Silicea LM VI 1 Glob.: zusehend heilen die Hände im Laufe des Tages ab, Juckreiz ist völlig verschwunden.

Patient 6: Akute Allergie mit Quaddelbildung am Stamm2 Tropfen Wasser Nr. 7 und je 2 Tropfen Chakramittel 3 + 5: nach 5 Minuten Abklingen der Symptomatik. Obiges Mittel wurde mitgegeben zur ½ stündlichen Gabe. Nach 2 Stunden keine Allergie mehr.

Patient 7: Bronchitische Beschwerden seit 4 Wochen. Gabe von Chakramittel 1 + 4 je drei mal 5 Tropfen: Abklingen der Beschwerden nach 2 Tagen. Nach 1 Woche beschwerdefrei.

Patient 8: 2jähriges Kind mit Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Abends 3 Tropfen Chakramittel 6 und 7 Tropfen Cerebretik von Soluna: Ab der ersten Nacht schläft das Kind ruhig durch

Patient 9: Seit Jahren Beschwerden der Hüfte, LWS und HWS sowie Schulter re.2 mal Ohrakupunktur und 3 mal täglich je 5 Tropfen Aqua Nr.7 und Chakramittel 1 + 3: Nach einer Woche weitgehend beschwerdefrei. Therapie wird fortgesetzt.

Patient 10: Rezidiv. WS - Blockaden mit nachfolgender Chirotherapie und Aqua Nr. 7 (20 Tropfen auf 1 Lt. Wasser): Dies wird über den Tag verteilt getrunken. Nach 4 Wochen keine Blockaden mehr aufgetreten.


Erfahrungsbericht von Curt H.. aus Bad Vilbel

Heute Vormittag rief eine Kundin aus der Nähe von Mainz an. Sie hat vor ca. 2 Wochen eine Energieplatte (heute: Regenerationsplatte E) von mir gekauft. Über ein Wochenende fuhr sie mit ihrer Frauengruppe in ein Superhotel mit Schwimmbad und allem Komfort. Sie hat aber stets Probleme mit dem Chlor in den Bädern! Sie bekommt da immer Hautausschlag. Nun hat sie das mal mit der Energieplatte ausprobiert. Sie hat sich die Platte in eine Hülle am Badeanzug festgemacht. Und der Erfolg war da! Sie hat keine Beschwerden bekommen, wie sie es gewöhnt war. Die Haut war glatt, nach diesem Schwimmbadbesuch, wie noch nie. Auch auf eine Sonnenbank hat sie sich gewagt. Und auch hier: Keinerlei Beschwerden!


Erfahrungsbericht von Hannelore S.-V., aus Hanau

Ich war begeistert und glücklich als Geschenk eine Umweltplatte (heute: Regenerationsstab U) zu bekommen. Ich könnte mir ein Waschen ohne die Platte nicht mehr vorstellen.

Erfahrungsbericht von Elisabeth E.. aus Leutkirch


Wir haben das ¾ Zoll Gerät (heute: Regenerationskonverter) seit April 1996 fest eingebaut. Sichtbar ist festzustellen. Dass wir seither nichts mehr entkalken mussten, was vorher regelmäßig bei Duschköpfen usw. notwendig war. Abgesehen davon, trinken wir jetzt nur noch Leitungswasser statt Limonade oder ähnlichem. Zum Haarwaschen benötigen wir nur noch die Hälfte Shampoo. Das Badewasser ist so weich, dass wir keine Zusätze brauchen und danach auch keine Cremes. Die Pflanzen gedeihen ohne Dünger. Ich habe mein Gewächshaus nur mit diesem guten Wasser gegossen und staune über den Erfolg. Die Bodenstruktur ist viel durchlässiger. Der Boden bleibt locker. Es wächst und gedeiht alles wunderbar.


Erfahrungsbericht von Sylvia B., aus Bad Kreuznach

Hier noch eine nette Begebenheit am Rande der Paracelsus – Messe in Wiesbaden: Ich hatte mir gerade bei Ihnen die Energieplatte (heute: Regenerationsplatte E) gekauft, begab mich hungrig in den Speisesaal und setzte mich zu einem älteren Ehepaar an den Tisch. Diese pendelten gerade die Qualität ihres Puddings aus und lachten: < Oh je, das ist wohl reine Chemie – aber egal, wir essen ihn trotzdem! > Da bot ich Ihnen meine blaue Platte an, die sie unter ihren Pudding legten. Danach pendelten sie erneut, und siehe da: das Pendel schlug heftig aus und zeigte eine deutlich verbesserte Qualität an! Verblüffend!


Erfahrungsbericht von Dr. med. Veronika K., aus Wien

Der Kinesiologische Test ergab bei ausnahmslos allen Patienten eine signifikante Anhebung des Energieniveaus. Sogar Generalblockaden, die eine Person untestbar machen können, lösten sich durch das bloße Auflegen des Fläschchens (heute: Regenerationswasser) auf den Körper auf. Ich kann also eine sanfte, längerfristige positive Wirkung auf den energetischen Zustand des Menschen bestätigen. Die ad-bibo Mineralien & Edelsteinelixiere verwende ich wie Bachblüten, dass heißt ich teste kinesiologisch, ob und wenn ja – welches Elixier der Betreffende braucht. Sehr häufig werden sie benötigt, wenn seelische Prozesse im Vordergrund stehen. Ausgezeichnete Erfahrungen habe ich mit Ihren Chakramischungen. Ein einziger Tropfen unter die Zunge genügt, um ein gestörtes Chakra zu harmonisieren. Ist die Störungsursache nicht allzu tiefliegend und komplex, ist dieser Effekt anhaltend. Ich gratuliere Ihnen zu Ihren wertvollen Produkten.


Erfahrungsbericht von Christian B., aus Pfullingen

Besten Dank für die Lieferung des Regenerationskonverters! Ich freue mich schon bis das Gerät fest installiert ist auf die Verbesserung unseres Leitungswassers. Der Regenerationskonverter Dusche, den Sie mir freundlicher Weise zur Probe überlassen hatten veränderte den Geschmack des Wassers deutlich. Auch mehrmaliges Überprüfen des Wassers mit dem Pendel, sowohl von mir als auch durch andere Personen, ergab immer einen rechts drehenden Ausschlag.


Erfahrungsbericht von Robert S., aus Marburg

Als sich an einem Hochsommertag überall die Hitze staute, war ich mit meinem Kind in der Mensa. Im Glashaus schwitzte es, und die alte , schon beinahe vergessene Schweißallergie malträtierte es plötzlich wieder mit aller Macht. Der vierjährige geriet außer sich und brüllte; ich wusste mir erst nicht zu helfen, da ich Gel und andere kühlende Mittel nicht zur Hand hatte. In wachsender Panik fiel mir die blaue Platte (heute: Regenerationsplatte E) ein. Die drückte ich ihm in eine der juckenden Kniekehlen. Bereits nach einer Minute hatte Gideon sich beruhigt, der Juckanfall war gestillt worden. Solcherart überrascht, griff ich beim nächsten Mal , als Gideon sich geschürft hatte, sofort zur Platte und hielt sie sachte auf die verwundete, schon etwas gelb gefärbte Stelle. Wenig später war das Wehklagen vorbei und die Verfärbung der Haut verschwunden. Im Aushalten von Schmerzen bin ich kein Held. Da aber meine Geliebte mit der Platte Ihre Menstruationsbeschwerden bändigt und auch erstaunliche Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht hatte, fasste ich mir ein Herz, um es selbst zu versuchen.: das Herausbohren von vier alter Amalgamfüllungen ohne Anästhesie .Der Zahnarzt war sehr skeptisch, er meinte wir wollen sehen, wie weit wir damit kommen. Nun, ich brauchte nicht „die Wände hoch zu gehen“, der Schmerz hielt sich in Grenzen, er war sogar vollkommen entspannt auszuhalten, es ging bis zum Ende gut!

 

Erfahrungsbericht von Franz K., aus Klein Ostheim

Nachdem nun Ihr Wasserregenerator (heute Regenerationskonverter) über ein Jahr in meinem Eigenheim in Betrieb ist, teile ich Ihnen, wie versprochen, einige Erfahrungen mit. Um es vorweg zusagen, bin ich nur positiv überrascht und bedauere, dass ich mich mehr als zwei Jahrzehnte mit der Wasserenthärtungsanlage (Ionentauscher) eines weltweit bekannten und führenden Herstellers zufrieden gab. Gerade die aufwendigen und kostspieligen Reparaturen, die an dieser Anlage erforderlich wurden, die Höhe der jährlichen Unterhaltungskosten, die Wartung und Reparaturen einer dringend erforderlichen Dosierpumpe gegen Wasseraggressivität und die von Experten angezweifelte Wasserqualität nach der Enthärtung, veranlassten mich, nach einer Alternative Ausschau zu halten, ließen aber auch andererseits gegenüber dem von Ihnen angebotenen Wasserregenerator größte Skepsis aufkommen, zumal das Trinkwasser an meinem Wohnort eine Wasserhärte von ca. 20 dH aufweist.

Aufgrund der von Ihnen beschriebenen Funktionsweise, der von Ihnen genannten Wirkungen und Auswirkungen sowie der überzeugenden Dokumentation in Ihrer Zeitschrift „Aquamedicus“ (Anm.: Die Zeitschrift wurde aus Kostengründen – Porto – eingestellt. Sie wird durch unseren Newsletter welchen Sie kostenlos abonnieren können auf unserer Internetseite ersetzt), entschloss ich mich dann doch zum Einbau Ihres Produktes. Ich kann Ihnen heute bestätigen, dass Sie nicht zuviel versprachen, dass Ihr Gerät inzwischen sogar innerhalb meines Bekanntenkreises Bewunderung ausgelöst hat. Am auffälligsten ist die augenscheinliche Beeinflussung des hohen Kalkanteils. Da der Kalk dem Trinkwasser nicht entzogen wird, setzt sich zwar überall dort, wo Wassertropfen stehend eintrocknen, Kalk ab, dieser kann aber nun mühelos mit einem Tuch weggewischt werden. In einem Wasserkochtopf, in dem sich während eines Jahres, in dem meine Wasserenthärtungsanlage wegen eines Defektes außer Betrieb war, eine mehrere Millimeter starke steinharte Kalkkruste gebildet hatte, die selbst mit scharfen Gegenständen oder Chemikalien nur mit großem Arbeitsaufwand zu lösen gewesen wäre, verschwand in der Zwischenzeit nur durch den Gebrauch des von Ihrem Gerät beeinflussten Trinkwassers der Kalk bis auf kaum nennenswerte Reste. Dabei sammelt sich der gelöste Kalk als Schlamm am Boden des Kochtopfes und braucht nur noch ausgespült zu werden. Verstopfungen von Perlatoren, die früher innerhalb weniger Wochen völlig mit Kalk verschlossen waren, hat es seit dem Einbau Ihres Gerätes nie mehr gegeben.

Auch die aufgrund von Verkalkung sich immer wieder einstellende Funktionsunfähigkeit der drei im Wohnhaus installierten Druckspüler gehört der Vergangenheit an. Füllt man Gefäße aus dem Wassereinlauf des Bades, an dem sich keine Perlatoren befinden, sind stets Kalkbrocken bis zur Größe von Erbsen zu beobachten, der Beweis dafür, dass sich auch in den Wasserleitungsrohren der fest angesetzte Kalk allmählich löst und ausgespült wird. Weiterhin ist die Entkalkung von Kaffee-, Espresso- und Spülmaschine inzwischen überflüssig geworden, es traten nicht mehr die geringsten Störungen auf, früher gehörte das zum Alltag. Da ich, wie schon erwähnt, mit einer überdurchschnittlich hohen Wasserhärte des Trinkwassers konfrontiert bin, war für mich die Wirkung Ihres Gerätes auf den hohen Kalkgehalt bei der Beurteilung ausschlaggebend.

Ich kann Ihnen versichern, dass Sie mit Ihren von einsichtiger Logik geprägten Überlegungen und der konsequenten Übertragung der Theorie von der Natürlichkeit und Ursprünglichkeit des Wassers auf die zivilisierte und von zahlreichen schädlichen Faktoren beeinflusste Umwelt auf dem richtigen Weg sind. Die Erfolge, die Sie auch bei meinem Problem erzielten, beweisen das, Machen Sie weiter so!


Erfahrungsbericht von Brigitte K., aus Dickenreishausen

Seit wir den Regenerationskonverter in unserer Duschvorrichtung installiert haben, haben wir nur Kalkablagerungen, die nicht mehr fest sitzen, sondern leicht mit einem Lappen zu entfernen sind. Das Duschwasser fühlt sich auf der Haut weich und angenehm an und die Körperlotion brauche ich nicht mehr, auch die Haare fühlen sich kräftiger an. Zum kochen hole ich nur das Wasser aus dem Duschvorsatz, dadurch lässt sich die Garzeit der Speisen ein bisschen verkürzen und sie schmecken auch besser. Das Leitungswasser schmeckt nicht mehr so schal, sondern weich und erfrischend. Wir haben auch sämtliche Regenerationsplatten in Gebrauch. Die U Platte ( heute Regenerationsstab U) in der Waschmaschine und Geschirrspüler, die E Platte im Kühlschrank, und die S Platte unter dem Fernseher. Uns geht es gut!


Erfahrungsbericht von Claudia B., aus Leutkirch

Wir haben den Regenerationskonverter seit März 1996. Vor kurzem mussten wir einen Installateur kommen lassen, weil der Wasserkasten vom WC undicht war. Der Installateur sagte was er alles an Werkzeug braucht, unter anderem etwas scharfes zum Abkratzen. Er war verblüfft und sagte, er brauche nur einen Lappen, das ginge ja alles leicht weg. – Er fragte, was wir für eine Enthärtungsanlage haben. Meine Antwort hat ihn ganz erstaunt.

 

Erfahrungsbericht von Hedwig M.-P., aus Biberach

Seit April 1996 habe ich einen Regenerationskonverter an der Dusche und einen unter dem Spülbecken (Untertischgerät). Zusätzlich habe ich einen Getränkeaufbereiter und 3 verschiedene Regenerationsplatten (heute: Regenerationsplatte E und S und Regenerationsstab U). Ich bin mit allen Artikeln sehr zufrieden. Meine Haut dankt es mir besonders. Meine Hände die sonst so schnell rau waren brauchen keine Creme mehr. Ich habe kein Mineralwasser mehr im Haus, denn das Leitungswasser schmeckt jetzt. Die weiße Regenerationsplatte (heute: Regenerationsstab U) Sorgt dafür, dass ich höchstens die Hälfte Waschpulver brauche. Ich wasche so auch überempfindliche Wollsachen (Angora) die ich früher in die Reinigung gegeben habe. Auch die Regenerationsplatten E und S sind immer im Dienst. Ich betrachte diese Artikel als Vorbeugung für meine Gesundheit und eine Hilfe für die Umwelt.


Erfahrungsbericht von Familie F., aus Knittelfeld/Österreich

Zuerst möchte ich mich bei Ihnen sehr herzlich bedanken für Ihre Produkte: Regenerationswasser, Regenerationsplatte sowie das speziell gemixte Fläschchen für meinen Hals. Ich war bei Ihnen auf der Paracelsusmesse in Graz. Vielleicht können Sie sich an mich noch erinnern, in dem Sie mir für meinen Hals etwas mitgegeben haben, nachdem ich bei Ihnen ja kaum eine Stimme hatte. Vor einigen Jahren wurde ich an Schilddrüsenkrebs drei Mal operiert. Seitdem hatte ich immer mit der Stimme zu tun. Dank Ihrer Produkte geht es mir im gesamten viel besser. Sogar die Migräne an der ich früher ein bis zweimal die Woche litt, ist fast verschwunden. Unser Sohn hatte mit verschiedenen Allergien zu tun, Tomaten, Zitrusfrüchte, Schokolade, Milch usw. Er musste jeden Tag seine Medikamente nehmen. Auf Grund der Regenerationsplatte und den Tropfen überhaupt nicht mehr. Zwei Verwandte von uns haben sich vor Kurzem einen Hausanschluss mit dem Prinzip von Grander aus Tirol eingebaut, und sind natürlich überaus begeistert. Aber ich persönlich vertraue Ihrem Wasserregenerationskonverter mehr da ich auch von Ihren anderen Produkten völlig überzeugt bin. Darum möchte ich Sie sehr herzlich Bitten uns ein Angebot zu machen oder uns zu informieren falls Sie einmal ein Sonderangebot von einem 1“ Konverter haben. Nochmals möchte ich mich, sehr herzlich bei Ihnen bedanken für alles was Sie für uns getan haben. Dankeschön!


Erfahrungsbericht von Günter B.-K., aus Karlsruhe

Auf der Heilpraktikermesse in Karlsruhe habe ich von Ihnen zwei Regenerationsplatten erhalten und möchte Ihnen nun kurz über meine Erfahrungen berichten. Mit der rosa Platte (heute: Regenerationsplatte S) erzielten wir auf Anhieb sehr guten Erfolg. Meine Frau hatte erhebliche Einschlafstörungen und auch Durchschlafstörungen und war morgens noch immer sehr erschöpft. Dies hing nach einer ersten Testung mit Konstruktionsmerkmalen ihres Bette zusammen, so dass wir es schon austauschen wollten. Sie legte sich die rosa Platte am Fußende ins Bett und ihre Schlafstörungen waren auf Anhieb und bis heute dauerhaft beseitigt.


Erfahrungsbericht von Ursula L.-B., aus Wiesbaden

Der Filter (heute: Regenerationskonverter GA) ist wunderbar. Der Rotwein z.B. schmeckt viel besser und ist bekömmlicher. Gefiltertes Wasser schmeckt wie Quellwasser. Die Platten E und S wirken auch sehr positiv. Ich empfehle alles weiter. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.


Erfahrungsbericht von Dr. Nick S., aus Wien

Bei Hydrokulturpflanzen sichtbar verbessertes Gedeihen durch Ihre Regenerationsplatte E.


Erfahrungsbericht von Andrea W., Naturheilpraxis, aus Heidelberg

Nach über 3 Wochen Testzeit habe ich ein gutes Gefühl zur Regenerationsplatte S bekommen. Das Regenerationswasser ist beachtlich! Hören Sie bloß nicht auf weiter zu forschen!

 

Erfahrungsbericht von Dolores M., aus Niederwerrn

Aufgrund meiner sehr guten Erfahrungen mit Ihren Regenerationsplatten sowie einem Untertischgerät (heute: Regenerationskonverter UT) habe ich bei einem Familienfest meinen Verwandten von diesen erzählt. Das Interesse dafür war unerwartet hoch und man bat mich gleich auch für sie diese Platten zu bestellen.


Erfahrungsbericht von Heinrich L., aus Las Palmas/Spanien

Vor ca. drei Jahren habe ich über einen Ihrer Vertragshändler einen AQUAmedicus – Regenerationskonverter gekauft. Zur Zeit befinde ich mich aus beruflichen Gründen für einige Jahre in Chile. Ich habe das Gerät dorthin mitgenommen. Vor kurzem besuchte mich eine gute Freundin unserer Familie, die sich für so ein Gerät auch sehr interessierte. Auch ein Gerät welches man in die Wasserleitung einbauen kann, hat ihr Interesse geweckt, welchen sie gerne kaufen möchte.


Erfahrungsbericht von Thomas H., aus Linnich

Vor 15 Monaten bekam ich von Ihnen den Regenerationskonverter Getränke und durfte seitdem ständig neue Erfahrungen mit weiteren Aquamedicus-Produkten erleben. Ich schreibe ganz bewusst "durfte erleben", denn es hat sich für mich als ein unschätzbarer Glücksfall erwiesen, mit Ihren Produkten Bekanntschaft zu machen. Daher möchte ich Ihnen heute davon erzählen, welche Erfahrungen ich und meine Familie konkret gemacht haben. Die meisten meiner Schilderungen werden Sie wahrscheinlich aus eigenen Erlebnissen und Schilderungen anderer Kunden kennen, doch vielleicht ist dennoch die ein oder andere Neuigkeit dabei.

Unser erstes Gerät war der Getränkeaufbereiter, Mineralwasser, Leitungswasser, Säfte, Sahne, Wein haben wir durchlaufen lassen und erstaunliches erlebt. Mineralwasser schmeckte süßlicher und weicher und nicht so hart, steinig und salzig. Auch unser Leitungswasser, das sehr, sehr kalkhaltig ist (Härtegrad 4) und sehr nitrathaltig (40mg/l) machte eine besondere Wandlung durch. Der Geschmack verbesserte sich um ein vielfaches. Anstatt nach Stein und Gülle schmeckt es nun weich, leicht süßlich und lecker. Als wenn aus einem kantigen, schmutzigen Klumpen Dreck ein runder, glatter, sauberer Edelstein entstanden wäre. Doch besitzt das vormals aggressive Wasser nun auch beachtliche Fähigkeiten. Unser Dampfbügeleisen, das durch den Kalk völlig dicht war und auch mit destilliertem Wasser nicht mehr frei wurde, dampft nun wieder wie neu. Durch das regenerierte Wasser wurden die verstopften Düsen und Leitungen wieder frei. Kaum zu glauben war die Menge an Kalk und anderen Fremdkörpern die da hinausgespült wurde. Nach einem 5-minütien Reinigungsvorgang war das Spültuch, das als Unterlage gedient hatte, voll mit schwarzen, braunen und weißen Sandkörnern. Kochtöpfe die sonst mit einen weißen Kalkrand nach jedem Kochen versehen waren, bleiben nun weitestgehend kalkfrei. Und die noch vorhandenen Kalkreste lassen sich ohne Mühe abwischen, anstatt wie vorher mit Bürste und Kraft entfernen. Säfte die regeneriert werden schmecken süßlicher, auch ausgesprochen sauer schmeckende. Sahne die durch den Konverter gelaufen ist, wird in etwa der Hälfte der Zeit steif, die sie sonst benötigt, wenn man sie Steifschlagen möchte. Das Volumen der "steifen Sahne beträgt etwa 50% mehr als sonst, und die Sahne schmeckt besser. Ganz phänomenales geschieht mit Wein. Aus einem herben, pelzig schmeckenden Tafelwein wird ein fruchtiger Qualitätswein. Auch dann wenn es "Biowein" ist. Die Eigenschaft als "Bioprodukt" gilt auch für die vorher genannten Nahrungsmittel. Selbst so hochwertige Lebensmittel wie die "Bioware" wird noch weiter verbessert.

Als nächstes Aquamedicus-Produkt, kauften wir die Regenerationsplatten Energie und Störfelder. Auch hier gab es erstaunliche Beobachtungen. Nahrungsmittel, die mit der Regenerationsplatte E in Kontakt kommen, schmecken viel besser. Das gilt für Brotaufstriche (auch die sind aus dem Bioladen), Brot, Obst, gekochte Mahlzeiten und alles Andere, was der täglichen Ernährung dient. Die Regenerationsplatte E nimmt auch direkt Einfluss auf das körperliche Empfinden. Auf meiner Arbeitsstelle trage ich stets eine Platte in meiner Hemdtasche. Da das Büro mit sehr viel EDV ausgestattet ist, war ich meist schnell erschöpft und selbst nach ruhigen Arbeitstagen fix und fertig. Seitdem ich die Platte bei mir trage, kann ich länger ohne Unterbrechung am Computer arbeiten, und fühle mich nach Arbeitsende viel frischer als vorher. Auch wenn ich meiner Schwäche Süßigkeiten, nachgebe, - dies geschieht selten, aber dann in großen Mengen -, bleibt das sonst übliche dumpfe Gefühl in Kopf und Körper aus. Meine Frau erzählte mir, dass gelegentliche Kopfschmerzen durch das Legen der Regenerationsplatte auf die Stirn wieder verschwinden. Da meine Frau schwanger ist, hatte sie gerade in der Anfangszeit ein gelegentliches Ziehen in der Bauchgegend, auch hier tat die Platte gute Dienste. Doch gerade durch die Schwangerschaft hatten wir ein ganz besonderes Erlebnis. Bei einer Vorsorgeuntersuchung wurde meine Frau routinemäßig an ein CTG angeschlossen. Das CTG kann die Herztöne des ungeborenen Kindes hörbar machen und zeigt auch die Herzfrequenz auf einem Display an. So eine Untersuchung am CTG dauert etwa eine halbe Stunde. Während dieser Zeit wird die Herzfrequenz automatisch aufgezeichnet um eventuelle Unregelmäßigkeiten aus den Aufzeichnungen ablesen zu können. Da der Vorgang etwa eine halbe Stunde dauert und in dieser Zeit keine Weitere Betreuung benötigt, bleibt die Frau die meiste Zeit alleine. Ich war zu diesem Termin mitgekommen und hatte wie üblich die Platte in der Hemdtasche. Als meine Frau nun schon einige Minuten an dem CTG angeschlossen war, kam mir die Idee, doch einfach die Regenerationsplatte E an ihren Bauch zu halten und zu sehen ob sich etwas verändert. Ich hatte die Platte nur einige Sekunden an ihren Bauch gehalten, da ging die Herzfrequenz unseres Kindes von 140 pro Minute auf 120 pro Minute runter und blieb auch weiterhin bei dieser Frequenz. Als ich die Platte nach einigen Minuten wieder fortnahm stieg auch prompt die Frequenz wieder an. Wir waren Beide sehr überrascht über eine solch starke Wirkung der Platte. Da wir sicher gehen wollten, das es sich nicht um einen Zufall handelte, legte ich die Platte nach einiger Zeit wieder auf den Bauch meiner Frau. Wieder fiel die Frequenz um etwa 20 Schläge pro Minute und stieg wieder an nachdem ich die Platte entfernt hatte. Ein Placebo-Effekt ist bei einem ungeborenen Kind wohl mit Sicherheit auszuschließen.

Zur Regenerationsplatte S kann ich Ihnen sagen, dass meine Frau , unsere Tochter (4½Jahre alt) und ich deutlich besser schlafen, seitdem wir unter unseren Schlafstätten ein Platte liegen haben. Der ursprüngliche Ausgangspunkt für mein Interesse an Aquamedicus war jedoch die schlechte Trinkwasserqualität, die wir in Linnich haben. Ich wollte Wasser, welches ich bedenkenlos trinken kann, welches mir nicht die Badezimmerarmaturen zerstört, mit dem das Kochgeschirr seine ursprüngliche Farbe behält, das mir die Waschmaschine nicht ruiniert, welches die Heizungsrohre nicht angreift und auch die übrigen Wasserleitungen nicht frühzeitig in Rente schickt und "last but not least", Wasser mit dem auch die Körperhygiene Spaß macht. Denn bisher war die Haut nach jedem Duschen oder Baden trocken und rau.

Heute haben wir den Regenerationskonverter 1" im Haus. Seitdem kann ich mein Wasser trinken, die Badezimmerarmaturen lassen sich ohne Mühe reinigen. Auch ohne scharfe Mittel im Gegensatz zu vorher. Die Kochtöpfe lassen sich leicht reinigen und behalten keine Kalkflecken. Wir benötigen nur noch die Hälfte an Waschmitteln, und auf Weichspüler können wir verzichten. Die Wärme die unsere Heizung nun ausstrahlt ist wohliger und angenehmer als vorher. Zudem scheint sich auch die Wärme in den Heizkörpern länger zu halten. Das Wasser ist spürbar weicher geworden und greift nicht mehr die Haut an, wir haben genau das bekommen was wir wollten. Nach nur positiven Erfahrungen mit Ihren Produkten haben wir auch die Regenerationsanhänger ausprobiert. Wenn unsere Tochter unruhig und aggressiv wirkt, geben wir ihr einen Regenerationsanhänger als Kette und sind über die Wirkung erstaunt. Das Kind wirkt wie ausgewechselt. Sie ist wieder konzentriert und sozial kompetent. Dasselbe konnte ich auch schon an mir selbst feststellen. Ich ärgere mich viel weniger habe meine Gedanken unter Kontrolle und bin zudem Entscheidungsfreudiger. Der Umgang auch mit schwierigen Menschen (für mich schwierige Menschen) , fällt mir leichter. Ich werde nicht mehr patzig oder aggressiv gegenüber meinen Mitmenschen.

Die Regenerationsplatte E trage ich stets in meiner Hemd- oder Hosentasche. Seitdem fühle ich mich auch in Computerräumen länger fit und kann auch Nahrungsmittel zu mir nehmen, nach denen ich mich sonst schlapp und kopfmüde fühlte (.B. Süßigkeiten wie Kuchen und Eis). Eine Platte liegt unter unserem Brottopf, das Brot bleibt nun länger saftig. Zuletzt bestellten wir ein Aquamedicus - Regenerationstier für unsere 4-jährige Tochter. Das Tier wurde sofort ins Herz geschlossen und gehört seitdem jeden Abend mit ins Bett. Zudem hat unsere Tochter zu der Zeit eine sich entwickelnde Mittelohrentzündung und Erkältung, die nach Ansicht der Kinderärztin wahrscheinlich mit Antibiotika behandelt werden müsste. Wir baten um ein homöopathisches Präparat und wollten lieber noch warten. Ein anschließender Arztbesuch erledigte sich, da unsere Tochter wieder gesund wurde. Ich vermute mit Hilfe des kleinen Stofftieres.

 

Erfahrungsbericht von Dorit S., aus Bremerhaven

Ich habe das Bedürfnis Ihnen meine wunderbaren Erfahrungen mit Ihren Produkten mitzuteilen. Im September 1999 bekam ich von einer lieben Freundin 10 Liter von Ihrem durch einen Regenerationskonverter geflossenen Wasser. Der Wohlgeschmack und die Lebendigkeit des Wassers faszinierte mich sehr und kurze Zeit später bestellte ich den Regenerationskonverter Dusche und Regenerationsflaschenwasser. Anfang Oktober trafen die Produkte ein, und jetzt ging das "Erleben" los. Nachdem Duschen fühle ich mich lebendig und frisch, das Wasser trocknet auch viel schneller ab, wie herkömmliches. Beim Baden schweben meine Arme im Wasser, mein Körper kommt mir leichter vor, die Tragkraft des Wassers ist höher. Nach einem 1 stündigen Bad fühle ich mich "regeneriert". Seit Oktober bekommen unsere Zimmerpflanzen ausschließlich Regenerationswasser ohne Dünger. Sie gedeihen wie nie zuvor und strotzen vor Gesundheit. Auf Anraten von Ihnen lassen wir das regenerierte Wasser "alt" werden. Wir lagern es in verschließbaren 26 Liter Tonnen, denen wie zusätzlich noch ein paar Tropfen Regenerationsflaschenwasser beifügen. 8 Wochen altes Wasser schmeckt wie frisch aus einem reinen Gebirgsbach geschöpft. Seit ich mit diesem Wasser lebe, fühle ich mich frischer, leistungsfähiger und lebendiger. Die gleiche Wirkung zeigt unser 8,5 Jahre alter Hund, was uns natürlich sehr erfreut. Hundefutter eine Stunde zuvor in das Wasser gelegt Pansen, Leber usw. und dann gekocht verliert fast jeglichen Eigengeruch. Auf Grund dieser sehr positiven Erfahrungen bestellte ich ein Regenerationsplattenset. Die Wirkung der Störfeldplatte war für mich einfach "Unglaublich". Ich hatte nicht damit gerechnet irgend etwas zu spüren. In dem Moment als die Platte auf dem Sicherungskasten lag wurde die Luft wärmer, weicher, Stimmen und Musik klangen klarer und schöner. Eine Energieplatte liegt im Kühlschrank. Alle Lebensmittel schmecken frischer und sind bekömmlicher. Beim Öffnen der Kühlschranktür schlägt mir eine angenehme frische reine Luft entgegen. Vor ca. 6 Wochen sicherten wir unser Haus mit 5 Entstörstäben "Casamedicus". Die Luft ist jetzt Traumhaft! Wenn ich nach 10 stündiger Abwesenheit, ohne Fenster geöffnet zu lassen das Haus wieder betrete riecht es vollkommen rein, gelüftet und sauber. Den gleichen Eindruck hat unser Freundeskreis. Mir ist erst heute aufgefallen, dass nach einem einstündigen Bad mit heißem Wasser keiner unserer Badezimmerspiegel beschlagen ist. Nun kann ich leider nicht mehr beurteilen, ob es am Wasser oder an den Entstörstäben liegt. Voller Vertrauen in Ihre Produkte bekam unser Garten als Weihnachtsgeschenk 4 Terramedicusstäbe. Über unsere Erfahrungen berichte ich Ihnen im Sommer.


Erfahrungsbericht von Anita G., aus Marxzell

Mit 2, also Energie- und Störfeldplatte, harmonisiere ich ein Stockwerk, wenn eine Satellitenschüssel am Haus ist, brauche ich noch eine Störfeldplatte. Die Kuscheltiere kommen bei Alt und Jung gut an. Ein hyperaktives Kind lässt sein Tier nicht mehr aus den Händen.

Erfahrungsbericht von Ursel D., aus Engelbostel

Ich habe nun eine Erklärung gefunden zu meinem "Frieren", das ich nach dem trinken von kaltem Wasser hatte. Das Wasser (Kohlefilter und levitiert) war noch toter als tot. Dieses Wasser, das durch den Regenerationskonverter gelaufen ist, gibt mir Energie, die ich jetzt schon deutlich verspüre. Wo Energie ist, gibt es keinen Platz für Kälte.


Erfahrungsbericht von Jutta & Wilfried S., aus Föhrum

Heute kann ich Ihnen berichten, dass der Aquamedicus (Regenerationskonverter.) eine Wucht ist. Unser Wasser ist so herrlich weich geworden und daher so richtig toll auf der Haut. Der Kalk im Wasser hat sich auch verändert und haftet längst nicht mehr so auf den Armaturen, Fliesen und Becken. Eine Probe haben wir von unserer Ärztin testen lassen mit dem Ergebnis: ganz prima. Wir haben das Gerät nun wochenlang getestet und können nur sagen; Spitze! Meine Schwester und Bekannte von uns sind an dem Gerät interessiert, wollen ihn im nächsten Jahr installieren. Zur Zeit nehmen sie immer einen Kanister mit dem schönen Wasser, zum Kaffee kochen mit nach Haus.


Erfahrungsbericht von Brigitte R., Naturheilpraxis in Spangenberg

Hiermit sende ich Ihnen den Regenerationskonverter für die Dusche nach 4 wöchiger Erprobung zurück. Ich war mit Ihrem Artikel sehr zufrieden. Außerdem bitte ich Sie mir noch zwei Regenerationsplatten zuzusenden.


Erfahrungsbericht von Rudolf von F., aus Hagen

Hier unsere Beobachtungen und Feststellungen:· Regenerationskonverter. Bereits vorher benutzten wir ein an die Leitung angeklemmtes Gerät von Plocher und hatten alles in der Küche verwendete Wasser in einem Keramiktopf mit angehängtem Grander- Stab zusätzlich veredelt. Ein weiterer Grander-Stab lag im Überlauf unseres im Erdgeschoss liegenden Schwimmbades; trotz einer Temperatur von 28º konnten wir so seit Jahren auf jede Chemie verzichten, ohne dass sich Algen gebildet oder sich die Wasserqualität verschlechtert hätte. Allerdings konnte man auch im oberen Stockwerk gut riechen, dass sich im Haus ein Pool befindet, sobald jemand die Zugangstüre offengelassen hatte. Schon immer hatten sich an den Kanten der flexiblen, auf dem Wasser schwimmenden Abdeckung Kalkablagerungen gebildet. Diese sind sehr schwer zu entfernen. Nach Montage des Plocher-Gerätes und Einlage des Grander-Stabes wurden diese Ablagerungen kleiner, lösten sich wahrscheinlich langsam auf und sind auch viel einfacher manuell zu entfernen. Wir haben den Regenerationskonverter von Aquamedicus seit Ende August 1999 fest in der Hauswasserleitung eingebaut. Danach wechselten wir - erstmals seit etwa 19 Jahren – das gesamte Wasser des Schwimmbades aus. Plocher-Gerät und Grander-Stab wurden entfernt. Sehr angenehm fiel bald auf, dass der Geruch „nach Schwimmbad“ nicht mehr feststellbar ist. Dagegen bemerkte ich eine Zunahme im Wasser schwebender kleinster Kalkplättchen, welche im Licht der Unterwasserbeleuchtung gar muntere Reigen vollführten. Gegen Kalkablagerungen schien das Durchlaufgerät also nicht wirksam zu sein. Algenwuchs wurde nicht festgestellt. Die Wasserchemie ist in Ordnung, PH – Wert und Nitrate OK. Der nachträglich zugesandte Schwimmbadstab hat sich dieses Kalkproblems angenommen. Seit er anstelle des Grander-Stabes im Überlauf liegt, wo täglich zur Filterung das Wasser durchgespült wird, nehmen die Schwebeteilchen ständig ab. (Anm.: Bei einem Schwimmbad ist es am besten grundsätzlich im Überlauf ein Schwimmbadstab einzubauen, da durch die elektrisch betriebene Pumpe und die Reibung an den Rohrinnenwandungen Energieverluste auftreten. Hierdurch wird dieses Problem dauerhaft behoben). Dieser Stab hat ebenfalls gleich dem Grander – Stab die Fähigkeit, Zigaretten so zu verändern, dass die aggressiven Bestandteile des Rauches verschwinden, wodurch Nichtraucher sehr entlastet werden. · Casamedicus. Dieser Stab liegt im Zentrum des von mir bewohnten Gästehauses. Eine Wirkung ist schwer zu beschreiben, da das Haus schon vorher mit den Kräften des Lichtes dauernd „behandelt“ wurde und wird. Was mir auffiel, ist eine leichte Verbesserung des „Ambiente“ des sich-wohl-fühlens beim Eintritt ins Haus. Wahrscheinlich wäre die Wirkung in der Behausung eines „durchschnittlichen Menschen“ ohne jede Kenntnis der Lichtarbeit viel beeindruckender. · Corpusmedicus, da habt Ihr ja etwas Starkes gefunden. Wenn ich den Stab im Brustbeutel trage, fühle ich mich irgendwie kräftiger, mehr Energie ist vorhanden. Ich ermüde weniger rasch. Gratuliere! Unsere Langzeitbeobachtungen gehen weiter.


Erfahrungsbericht von Karin S., aus Freiburg

Ich merke deutlich, dass ich besser schlafen kann und mehr Kraft habe durch das Wasser und den Gebrauch der Regenerationsplatte E sowie des Regenerationswassers. Die 1. Reaktion war so bemerkenswert; innerhalb einer viertel Stunde war ich fast schmerzfrei und konnte die Messe weiter besuchen, obwohl mir vor dem Trinken des Regenerationswasser, durch die Hitze und die Anstrengung so elend war, dass ich nach Hause wollte. Meinen beiden Begleiterinnen – beide Krankenschwestern – waren allein dadurch, dass es mir sichtbar besser ging (statt grau im Gesicht bekam ich wieder Farbe) schon überzeugt von der Wirkung Ihres AQUAmedicus Gerätes. Ich trug ja auch den Duschkonverter mit mir herum und jetzt die Platte, was viel zu meiner Erholung beitrug. Entschuldigen Sie bitte meine unbeholfene Wortwahl ich bekomme zur Zeit starke Schmerzmittel(Krebspatientin), die mich doch sehr im Denken und Handeln beeinträchtigen.


Erfahrungsbericht von Simone R., Massagepraxis-Akupunktur in Luckau

Vielen Dank für die Produktinformationen Ihrer Firma. Wir haben mit großem Interesse alle von Ihnen zur Verfügung gestellten Produkte getestet. Mit dem Regenerationskonverter, den wir schon seit 3 Jahren anwenden sind wir sehr zufrieden. Uns und unseren Pflanzen bekommt das hochwertige Wasser sehr gut. Deshalb empfehlen wir Sie auch gerne weiter.


Erfahrungsbericht von Berthold S., Bäckerei in Wiesbaden

Hier nun unser äußerst positiver Erfahrungsbericht über Ihr Wasseraufbereitungs-System in unserem kompletten Wassersystem, Durchflussmenge ca. 1.200 m3 Trinkwasser in 4 Monaten. Durch den Einbau Ihres Gerätes – sind bei uns umfangreich Einsparungen und nennenswerte Veränderungen eingetreten, welche zurückzuführen sind auf die elementaren Vorteile welches Ihr System bietet, mit folgenden Auswirkungen bei uns wie:· geringerer Verbrauch von Backhefe, Einsparung ca. 10 kg./Woche · Energie, Arbeitszeit und Reinigungsmittel Einsparung · kürzere Gärzeit ca. 15-20%, entspricht pro Schicht/Tag 1 Std. Produktionszeit · Verbesserung des Backgutes, Geschmack und Aussehen von Kunden bemerkt · Enthärtungsanlage konnte stillgelegt werden, Kostenersparnis durch Auflösung des Wartungsvertrages und Materialeinsatz, Einsparung ca. 120 DM / Monat. Die angeführten Verbesserungen sind nach unserer Auffassung auf folgende elementare Veränderungen zurückzuführen:· rechtsdrehendes Wasser, positive Schwingungen, · geringere Oberflächenspannung und · erhebliche Qualitätsverbesserungen unseres Trinkwassers. Unsere Daten: Derzeit 12 Verkaufsstellen WI/MZ, 38 Mitarbeiter, Verarbeitung ca. 15 Tonnen Mehl/Woche, 60% Brotwaren, 20% Brötchen, 20% feine Backwaren. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Produkt, weiterhin viel Erfolg, denn wir können Ihnen hiermit nur beste Referenzen ausstellen.

Erfahrungsbericht von Vreni H. aus Zilshausen

Nun trinken wir seit fast zwei Monaten das Wasser das mit dem Regenerationskonverter aufbereitet ist. Wir haben noch nie soviel Wasser getrunken. Auch unsere Kinder trinken das Wasser inzwischen immer öfters.


Erfahrungsbericht von Ursel D., aus Langenhagen

Seit Dezember 2002 habe ich den Regenerationskonverter von Ihnen in meiner Dusche installiert. Ich wollte erst einmal das Wasser testen. Schon nach wenigen Tagen konnte ich spüren, dass ich mehr Ene5rgie hatte. Ich habe schon seit ein paar Jahren viel Wasser getrunken, musste dieses aber immer erwärmen, weil ich sonst innerlich gefroren habe. Das brauche ich nun nicht mehr. Ich trinke dieses weiche Wasser und dusche jeden Tag 30 Minuten mit dem Wasser. Meine Haut ist nicht trocken. Nach 30 Minuten unter Wasser spüre ich eine ernorme Energie, die den ganzen Tag über anhält. Das für mich unfassbare Ergebnis möchte ich Ihnen nun erzählen. Seit 30 Jahren habe ich unter schwersten Migräneanfällen gelitten. Ich habe sehr vieles unternommen, um von diesen gemeinen Schmerzen befreit zu werden. Jeder hat mir Hilfe versprochen – es war mir keine Behandlung zu teuer gewesen – kein Weg war zu weit – geholfen aber hatten alle Behandlungen nur den Ärzten usw. Mitte Dezember fing ich an „Ihr“ Wasser zu trinken. Ende Dezember 02 hatte ich noch einen leichten Anfall, aber schon sehr abgeschwächt und verändert. Seit Ende Dez. – ich kann es selbst kaum glauben – habe ich noch keinen Migräneanfall wieder gehabt. Das hatte es noch nie gegeben. Ich bin überglücklich und dankbar für dieses wunderbare Liebesgeschenk der Erde, das Wasser, das durch den Regenerationskonverter wieder seine volle Reinheit und Heilkraft zurückerhalten hat. Ihnen möchte ich danken für Ihre Bemühungen der Forschung hinsichtlich eines guten heilen Wasser. Ich möchte einfach und still aus tiefsten Herzen DANKE sagen.


Erfahrungsbericht von Andreas M., aus Hannover

Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank nochmals für Ihr entgegenkommen, dass ich die Lieferung in 2 Raten zahlen darf. Ich nutzte gleich heute den Regenerationskonverter Dusche, und muss gestehen, dass Wasser fühlt sich samtweich an und ich brauchte mich erstmalig nicht eincremen. Die Regenerationsplatte E nutzte ich gleich am Körper, und habe den Eindruck von Energie pur. Meine Erfahrungen langfristig, teile ich Ihnen gerne alsbald mit.

 

Erfahrungsbericht von Jürgen H., aus Freiburg

Hier einige Beobachtungen zum Regenerationskonverter.
1. Das Wasser wirkt als absoluter Blockadenbrecher im Körper.
2. Baden Sie in diesem Wasser, so findet ein energetischer Austausch über die Osmose m Ihrem Körper statt Alle Chakren werden auf diese Weise gereinigt.
3. Alle Nahrungsmittel, die mit diesem Wasser in Berührung kommen, nehmen alle positiven Informationen auf Sie werden auf diese weise vom Nahrungsmittel zum Lebensmittel.
4. Wenn Brot mit diesem Wasser gebacken wird, so wird das Brot an Volumen zu nehmen und innen viel luftiger werden. Es wird auch im Geschmack intensiver.
5. Mit der Zeit werden Sie eine positive Veränderung in Ihrem Körper spüren.
6. Sie spüren dass Sie Ihrem Körper Gutes tun.
7. Wasser ist nicht gleich Wasser.
8. Gießen Sie Ihre Blumen oder Garten mit diesem Wasser, so werden Sie eine nie da gewesene Blumenpracht erleben.
9. Sie tun auch etwas für Ihre Umwelt, denn das Abwasser trägt diese positiven Informationen in die freie Natur zurück.
10. Kaffee oder Tee wird im Geschmack viel aromatischer. Ein Selbstversuch wird Sie überzeugen Die Farbe des Tees verändert sich.
11. Ihre Haut wird es Ihnen mit der Zeit danken Sie werden jugendlicher aussehen und Ihr Bindegewebe wird straffer.
12. Ihr Körper beginnt sich zu entgiften.
13. Beim Waschen mit der Waschmaschine braucht man nicht mehr soviel Waschmittel, denn die Oberflächenspannung des Wassers ist weicher.
14. Bei der Spulmaschine nimmt das Spülgut - egal was es ist: z.B. Teller, Besteck, Gläser... - die positive Information des Wassers auf.
15. Mit der Zeit wird Ihr ganzer Haushalt mit dieser Wasserqualität energetisiert.
16. Gutes Wasser ist Lebensmittel Nr. 1 !
17. Wenn Sie ein Sonnenbad nehmen, reichen 20 bis 30 Minuten völlig aus. Ihr Körper speichert die Biophotonen (reines Licht) in Ihrem guten Körperwasser. Länger schadet nur Ihrer Haut.
18. Beim Bügeln wurde beobachtet, dass die Glättung ganz anders ist, als mit normalem Wasser.
19. Im Sommer ist die Transpiration (Schwitzen) sehr vermindert, da das Wasser eine hohe Bindungsfähigkeit durch die Biophotonen (Licht) besitzt.
20. Im Freiburger Westen besitzt das normale Leitungswasser ca. 2000 Boviseinheiten. Das gleiche Wasser mit dem Regenerationskonverter behandelt dagegen ca. 25000 Boviseinheiten. Dies entspricht kosmischem Strahlenbereich.


Erfahrungsbericht von H. H. W., aus Owingen

Sehr geehrter Herr Pöhler,ich möchte Ihnen ganz herzlich danken für Ihren Regenerationskonverter Kfz. Seit Mai 2003 fahre ich nun mit ihm und konnte sofort nach Einbau einen runden, ruhigeren Lauf meines Motors feststellen. Mein Auto: Peugeot, Baujahr 1995, 250.000 km, 306 TD, 68 KW bei 4000 U/min, Hubraum 1905 ccm, Verbrauchsangaben vom Werk 7,5 l Stadtzyklus, 4,4 l Dauer bei 90 km/h, 6,2 l bei 120 Km/h. Auch das Nageln meines alten Diesels verschwand fast ganz. Das Innenraumklima ist seit Einbau des Regenerationskonverters hervorragend. Ich fühle mich richtig wohl in meinem Auto! Selbst nach langen Fahrten (1000 km) steige ich nicht mehr mit dem tauben Gefühl in den Beinen aus. Zudem konnte ich bei mir in allen Verkehrs- Situationen ein ruhigeres Wachsein beobachten, so dass keine Stresssituationen entstanden. All dies reicht eigentlich schon, um dieses Wunderrohr in jedes Auto zu bauen. Und das nur für 99 €. Hinzu aber kommt ja noch der Verbrauch: Ich habe in 3 Monaten bei 8.000 km Fahrtstrecke den Anschaffungspreis eingefahren. Mein 1. Test war 2 x 1.000 km mit dem Bemühen konstant 120 km/h zu fahren. Es gelang in etwa (die Strecke hatte Höhenunterschiede bis 800 m, hinzu kommt 1 Stunde Stadtfahrt (Hannover). Mein Verbrauch: 4,6 l, aber auch schon 4,4 l einmal stieg der Verbrauch auch auf 5,4 Ltr. da waren jedoch 400 km mit Anhänger über den Schwarzwald dabei. Vor dem Einbau des Kfz-Konverters lag mein Verbrauch bei ruhiger Fahrweise um 6 l auf 100 km, eher darüber als darunter. Jetzt nachdem Einbau liege ich bei 5l auf 100 km, eher aber darunter. Also kann ich sagen, dass ungefähr 20 % Kraftstoffersparnis erzielt wurden. Weiteres bei meinem nächsten Bericht. Nun nochmals Dank, Dank für diese Erfindung.


Erfahrungsbericht von Thomas H., aus Linnich

Stabes, da es wohl mit die einfachste Möglichkeit ist, die Umwelt und seinen Geldbeutel zu entlasten.


Erfahrungsbericht von Emar u. Kirstin B., aus Lilienthal

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben den Regenerationskonverter getestet und konnten feststellen, dass das Wasser wesentlich weicher war und die Reinigung unserer hochwertigen Ganzglasdusche viel schneller ging. Wir haben das Wasser im Vergleich mit Granderwasser durch einen Baubiologen kinesiologisch testen lassen. Der Unterschied 62% Granderwasser zu 91% Aquamedicus Wasserqualität! Da wir beabsichtigen, zu bauen, werden wir zur gegebenen Zeit wieder auf Sie zu kommen.


Erfahrungsbericht von Renate V., Heilpraktikerin aus aus Abtwind

Liebe Aquamedianer! Habe vor ca. 4 Monaten einen Regenerationskonverter 1 ¼ " eingebaut. Unser Hund trinkt seither das Doppelte, alte harte Kalkrückstände im Wassertopf verschwinden immer mehr und das Wasser selbst ist ein super Trinkwasser geworden (was bei uns in einer Weinbaugegend schon was heißen will wegen der Spritzmittel usw.!). Wir brauchen seither kein Trinkwasser mehr zu kaufen, selbst kritische Besucher sind begeistert.


Erfahrungsbericht von Maja R., aus Berlin

Vielen Dank für die Testmöglichkeit. Der Regenerationskonverter DU ist Superklasse. Ich habe seit über einem Jahr wieder ein Vollbad nehmen können, ohne wie "eine Wasserleiche" aus der Badewanne zu steigen.


Erfahrungsbericht von Nanna D., Pferdezüchterin aus Farven

Ganz herzlichen Dank für das wunderbare Wassergefühl.


Erfahrungsbericht von Karin E., aus München

Ich bin begeistert von Ihren Produkten und von Ihrem Newsletter.

Startseite

suchticker.de - die Seo Suchmaschine

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 1010000

Bei diesem Sonderangebot handelt es sich um ein voll funktionsfähiges Vorführgerät MOBIL I.

Normaler Preis 192,78 €
163,86 € *

Auf Lager
innerhalb 1 - 3 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 1000002

Einsatzbereich:  1 Zapfstelle Warm- und Kaltwasser
Material: Kupferrohr verchromt
Abmessungen: Länge ca. 108 mm, Ø ca. 22,5 mm

289,17 € *

Auf Lager
innerhalb 2 - 5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 1000003

Einsatzbereich: Einfamilien - Haus mit vorhandenen Trinkwasserrohren div. Materialien von  3/4"

947,84 € *

Auf Lager
innerhalb 3 - 5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 1000004

Einsatzbereich: 1 Familien - Haus mit vorhandenen zugelassenen Trinkwasserrohren von  1"

1.045,30 € *

Auf Lager
innerhalb 3 - 5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 1000005

Einsatzbereich: Ein- oder Mehrfamilienhaus mit vorhandenen Trinkwasserrohren von  5/4"

1.141,69 € *

Auf Lager
innerhalb 3 - 5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 1000006

Einsatzbereich: Ein- bis Mehrfamilienhaus mit vorhandenen Trinkwasserrohren von 1 1/2 "

1.344,11 € *

Auf Lager
innerhalb 8 - 10 Tagen lieferbar

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand